Chur - Andermatt 95 km

6.Etappe

Die Strecke:
Ab Chur geht die Route mitten durch die Alpen weiter! Westwärts gehts parallel zur Autobahn verlaufend nach Reichenau, wo man die Hauptstrasse verlässt um auf überaus reizvoller (Ruinaulta und Rheinschlucht) und kurvenreicher Strecke südlich des Rheins via Reichenau, Bonaduz, Versam und Valendas die Stadt Ilanz zu erreichen. Die Route im Tal Surselva auf schönen und teilweise engen Strassen und zumindest bis Trun mit regelmässigem Blick zum Rhein gewinnt weiter stetig an Höhenmeter und via Disentis erreicht man Sedrun, wo nach wenigen km die Passstrasse auf den Oberalp auf 2048 m.ü.M. beginnt. Auf Passhöhe führt eine Wanderung zum Lai da Tuma (Tomasee), der Quelle des Rheins. Nach einer kurvenreichen Passabfahrt erreicht man schliesslich Andermatt, wo für die Weiterfahrt verschiedenste Alpenpässe zur Auswahl stehen.

Alternative Strecke ins Tessin:
Wer in seiner Rundtour das Tessin mit einbeziehen möchte, fährt ab Chur via Bonaduz (oder via Tiefencastel direkt) nach Thusis, von dort durch die schöne Via Mala Schlucht nach Splügen über den San Bernardino-Pass hinunter nach Belinzona. Nachdem man z.B. Locarno am Nordufer des Lago Maggiore oder Lugano am Luganersee besichtigt hat, fährt man den selben Weg wieder zurück nach Belinzona und weiter nordwärts nach Biasca. Ab hier kann man entweder über den Lukmanier-Pass nach Disentis fahren oder weiter bis Airolo und von dort über den Gotthard-Pass nach Andermatt oder über den Nufenen-Pass und Grimselpass nach Interlaken (vgl. Teil 7). Eine möglichst ausgedehnte Route von Chur nach Lugano und anschliessend via Disentis nach Andermatt würde ca. 280 km lang sein.

Höhenmeter:
Von Chur (562 m.ü.M.) gehts nach Reichenau (604 m.ü.M.)*, hinauf nach Versam (937 m.ü.M.) und schliesslich wieder hinunter nach Ilanz (697 m.ü.M). Danach gehts kontinuierlich aber angenehm aufwärts nach Trun (853 m.ü.M.), Disentis (1135 m.ü.M.) und Sedrun (1405 m.ü.M.) zum Oberalppass auf 2048 m.ü.M. Andermatt als Ausgangspunkt weiterer Passfahrten liegt wieder auf 1447 m.ü.M.

Alternative Strecke:
In Thusis (720 m.ü.M.) gehts stetig aufwärts nach Splügen (1475 m.ü.M.) hinauf zum San-Bernardino-Pass (2065 m.ü.M.), dann via Mesocco (769 m.ü.M.) hinunter nach Bellinzona (227 m.ü.M.). Von hier gehts entweder nach Locarno (200 m.ü.M.) oder über den Monte Ceneri-Pass (554 m.ü.M.) nach Lugano (273 m.ü.M.). Zurück in Belinzona (227 m.ü.M.) gehts nach Biasca (303 m.ü.M.) und von dort entweder über den Lukmanier-Pass (1914 m.ü.M.) nach Disentis (1130 m.ü.M.) oder nach Airolo (1175 m.ü.M.), wo man wahlweise über den Gotthardpass (2109 m.ü.M.) nach Andermatt (1447 m.ü.M.) gelangt oder über den Nufenenpass (2478 m.ü.M.) nach Ulrichen (1346 m.ü.M.), Gletsch (1759 m.ü.M.) zum Grimselpass (2165 m.ü.M.) nach Interlaken (568 m.ü.M.) kommt. (vgl. auch Teil 7)

Eine Pause wert:
- Bei Versam: Spektakuläre Fahrt auf der Historischen (Jahr 1880) Fahrstrasse um das "Versamer" Tobel mit Blick auf die Rheinschlucht
- Kloster Disentis
- Sedrun mit Info-Center über den NEAT Gotthard-Basis Tunnel
- 90 min. Wanderung vom Oberalppass zur Quelle des Rheins, dem Lai da Tuma (Toma-See, 2345 m.ü.M.)
- Mit der Seilbahn auf den Gemsstock mit Rundsicht in die Zentralschweiz

Alternative Route:
- Via Mala Schlucht (zwischen Thusis und Zillis) und Lugano am fjordartigen Luganersee

Uebernachtungsmöglichkeiten:
Campingplätze zwischen Flims & Laax, bei Trun, Disentis, Rueras (nach Sedrun), Andermatt. Bei alternativer Route bei Thusis, in Zillis, Andeer, Splügen, Roveredo, Bellinzona, Locarno, Sigirino, Lugano, Preonzo (nörd. Bellinzona), Lukmanierpassstrasse (2x), Disentis, zwischen Biasca und Airolo, Ulrichen (nach Nufenenpass). Jugendherbergen in Sils i.D., Bellinzona, Locarno, Lugano, Hospental (bei Andermatt).

Sprachregion:
Das Gebiet des Vorderrheintals gehört zum Rätoromanischen Sprachraum der Schweiz. Deutsch als Zweitsprache ist jedoch bereits fest verankert. Im Kanton Tessin (Alternativroute) wird Italenisch gesprochen.

 

 

Fotos

Rundtour durch die Schweiz